Ursachen einer Erkältung

Ursachen einer Erkältung

Eine Erkältung ist eine durch Viren hervorgerufene Infektion der oberen Atemwege. Es gibt mehr als hundert verschiedene Viren, die eine Erkältung auslösen können. Die Erkältung zählt zu den häufigsten Infektionen des Menschen. Auf dieser Seite erfahren Sie, wie eine Erkältung übertragen wird und was uns krank macht.

Übertragung und Risikofaktoren

Virus-/Bakterien-Angriff
Virus-/Bakterien-Angriff

Die Viren werden über eine Tröpfcheninfektion übertragen. Dabei werden infizierte Tröpfchen in die Luft geniest oder gehustet. Sie können mehrere Stunden auf der Hautfläche überleben und verbreiten sich daher auch über Körperkontakt, z.B. beim Händeschütteln, von Mensch zu Mensch.

Vor allem in den nasskalten Jahreszeiten erkälten sich viele Menschen. Doch Kälte und Nässe allein führen nicht zwangsläufig zu einer Infektion. Allerdings schwächen sie die Abwehr, da die Schleimhäute in einem unterkühlten Körper weniger durchblutet sind.

Auch überheizte, geschlossene Räume sind ungünstig, da die warme Luft die Schleimhäute austrocknet. Dadurch können Erreger schlechter abgewehrt werden. Ist unser Immunsystem geschwächt, können die Erreger über die Schleimhäute der Nase oder des Rachens in den Körper gelangen. Verschiedene Faktoren können das Immunsystem schwächen und damit anfälliger für Erkältungen machen. Neben Unterkühlung gibt es verschiedene andere Ursachen und Risikofaktoren:

  • Stress und andere psychische Belastungen
  • Schlafmangel
  • Alkohol- oder Nikotinmissbrauch
  • Ungesunde Ernährung
  • Große Menschenansammlungen (besonders während starker Erkältungswellen)

Tipps zur Genesung

  • Meiden Sie wenn möglich große Menschenmassen.
  • Waschen Sie sich besonders in der Erkältungszeit häufig und gründlich die Hände.
  • Gegen die Austrocknung der Schleimhäute durch Heizungsluft helfen regelmäßiges Lüften und feuchte Tücher auf den Heizkörpern.
  • Auch Nasenspülungen mit Salzwasser bzw. das Benutzen von Meerwassersprays sind empfehlenswert.
  • Wichtig ist auch, ausreichend zu trinken, damit die Schleimhäute feucht bleiben.

Hat es Sie trotzdem erwischt, hilft Folgendes: Ruhe und Erholung (mehr Infos unter Therapie bei einer Erkältung). Vermeiden Sie Stress und schlafen Sie ausreichend, damit das Immunsystem effektiv gegen die Erreger arbeiten kann. Auch eine gesunde Ernährung mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen kann die Abwehr stärken. Nach etwa einer Woche sollte so das Schlimmste überstanden sein.

Zur Übersicht „Erkältung“ Weiter zu den Symptomen einer Erkältung
Wenn Ihnen der Beitrag geholfen hat, dann bewerten Sie unsere Seite bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar