Therapie einer Erkältung

Therapie einer Erkältung

Nicht immer ist bei einer Erkältung der Gang zum Arzt notwendig. Doch wie sieht die Therapie einer Erkältung aus? Kann man selbst etwas tun, um schneller wieder gesund zu werden? Beachten Sie bitte: Der Infekt sollte sich niemals länger als eine Woche hinziehen.

Therapie bei einer Erkältung
Therapie bei einer Erkältung

Das Wichtigste bei der Therapie ist Ruhe. Wer sich nicht schont, läuft Gefahr den Infekt zu verschleppen, belastet sein Immunsystem unnötig und riskiert somit Folgeerkrankungen, wie zum Beispiel eine Herzmuskelentzündung. Schlaf und viel Flüssigkeit, können wahre Wunder wirken. Im Schlaf sollte darauf geachtet werden, dass der Kopf hoch gelagert wird. So können die körpereigenen Abwehrkräfte am besten zur Heilung beitragen und Erreger bekämpfen. Wer sich während einer Erkältung zu hohem Stress aussetzt, schwächt sein Immunsystem.

Inhalieren, Medikamente und homöopathische Mittel

Bei Infekten, die sich hauptsächlich in den Atemwegen befinden, lohnt es sich mehrmals täglich zu inhalieren und Medikamente einzunehmen, die schleimlösend wirken. Oft erziehlen homöopathische Mittel hier schon nach wenigen Tagen sehr gute Ergebnisse. Solche Mittel können zum Beispiel sein:

  • Bronchipret
  • Sinupret
  • Gelomyrtol
  • Globuli, wie Pulsatilla oder Kalium Bichromicum

Hausmittel bei einer Erkältung

Lindernd können sich auch viele der altbewährten Hausmittel auswirken, wie zum Beispiel Wadenwickel, Umschläge mit warmen Kartoffeln oder das Trinken eines Zwiebelsuds. Vorbeugend kann es helfen, täglich zwei Esslöffel Sanddornsaft einzunehmen. Erkrankungen der Atemwege können sich durch eine Spülung der Nase mit Salzwasser lösen.

Info
Wer Probleme mit der Atmung durch geschwollene Schleimhäute hat, sollte darauf achten, herkömmliche Nasensprays nicht länger als zehn Tage zu verwenden. Anders verhält es sich bei Sprays auf Meerwasserbasis. Ersatzweise kann heiße Kochsalzlösung inhaliert werden.

Bei Kopf- und Gliederschmerzen empfiehlt es sich leichtere Schmerzmittel wie Paracetamol oder Ibuprofen einzunehmen.

Grundsätzliches zur Therapie einer Erkältung

Die meisten Menschen achten bei Infekten zu wenig auf die Hygiene. Es empfiehlt sich, Papiertaschentücher zu verwenden und diese nach Gebrauch sofort zu entsorgen, um nicht wieder mit alten Erregern in Kontakt zu kommen. Das Gleiche gilt für regelmäßiges Händewaschen.

Wer sich abwechslungsreich und ausgewogen ernährt (siehe Ernährung), viel Obst und Gemüse isst, hat die besten Chancen die Erkältung schnell wieder loszuwerden oder sie erst gar nicht zu bekommen. Ausreichende Mengen an Vitaminen und Mineralstoffen sind das A und O einer guten Abwehr.

Zur Übersicht „Erkältung“ Weiter zum Vorbeugen einer Erkältung
Wenn Ihnen der Beitrag geholfen hat, dann bewerten Sie unsere Seite bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar